Dienstag, 24. Januar 2017

dermalogica - Daily Superfoliant
... die perfekte Verteidigung gegen Schadstoffe


Es gibt Dinge, da macht man sich wohl insgesamt wenig Gedanken darum,... ich habe zum Beispiel noch nie darüber nachgedacht, dass die Schadstoffe, welche unsere Umwelt belasten, auch meine Haut beeinflussen und zu einer beschleunigten Hautalterung führen. Habt Ihr Euch schon mal mit dieser Thematik befasst?

Durch das aktuelle Projekt in Kooperation mit Freundin Trendlounge und dermalogica, bin ich auf diese Themenstellung gekommen und habe mich etwas näher damit befasst.

Hier das Hauptstatement von dermalogica (Hersteller von Hautpflegeprodukten mit dem Hauptziel der Hautgesundheit):

"Je stärker Ihre Umwelt durch Schadstoffe belastet ist, desto höher ist Ihr Risiko beschleunigter Hautalterung. Denn sobald die Luftverschmutzung in Ihre Haut eindringt, führt das zur rasanten Bildung von Pigmentflecken und Falten sowie anderen Alterserscheinungen. Und da 92% der Weltbevölkerung mit eher hohen Belastungen an Luftverschmutzung leben muss, handelt es sich hierbei um ein ernstzunehmendes weltweites Problem."

Da ich nicht immer sofort glaube, was ich lese, habe ich dieses Thema mal ein wenig gegoogelt. 
Es gibt wohl wirklich ein paar Studien dazu, welche dies belegen.

Um seine Haut, gegen diese Schadstoffe zu verteidigen, kann man sich entweder verstecken,... Nein,.. Spaß beiseite,... oder die Schadstoffe, mit dem extrem feinen Peeling-Puder - Daily Superfoliant - entfernen. Dies beugt beschleunigter Hautalterung vor und sorgt für ein strafferes und gesünderes Erscheinungsbild der Haut.














Bei diesem Peeling handelt es sich um ein ganz feines Pulver, welches man selbst mit Wasser aktivieren muss - dabei setzt es einen Komplex aus drei Wirkstoffen frei, der sich aus hochwirksamen Enzymen, hauterneuernden Alphahydroxsäuren und einer Anti-Schadstoff-Technologie zusammensetzt. Binchotan-Aktivkohle reinigt die Haut und absorbiert Umweltgifte tief in den Poren, während Niacinamid, Rotalgen und Tara-Fruchtextrakt Schutz vor den schädlichen Auswirkungen der Umweltbelastung bieten.







Das Peeling-Puder wird dabei in einer 57 g Dose geliefert, welche insgesamt eher unspektakulär aussieht. Ein nettes Gimmick, ist es jedoch, dass die "Schüttöffnung", als "d" geformt wurde.
Ob diese Öffnung jetzt jedoch wirklich praktisch ist, darüber lässt sich glaube ich streiten,... Ich finde die Dosierbarkeit jetzt nicht unbedingt gut, aber man kann damit Leben.

Das Peeling-Puder sieht Anfangs wie Asche aus,... verwandelt sich jedoch unter Zugabe von Wasser, in ein leicht schaumiges, seifiges Gemisch mit einem angenehmen Duft.


















Pro Anwendung soll ca. ein halber Teelöffel Daily Superfolinat verwendet werden - welchen man in den nassen Handinnenflächen verreibt, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
Das Produkt soll nun in kreisenden Bewegungen auf die gereinigte Haut aufgetragen werden (Augenpartien aussparen). Nachdem man das Peeling für ca. eine Minute einmassiert hat, soll man es gründlich mit warmen Wasser abspülen.

Das Produkt, ist von der Anwendung her sehr angenehm und saft zur Haut,... da das Peeling ja wirklich absolut fein ist und keine groben Körner, etc... enthält.


Meine Haut hat sich nach der Anwendung angenehm glatt und weich angefühlt - jedoch auch etwas trocken. Dafür hat dermalogica aber Abhilfe geschafft und noch drei kleine Tuben des Multivitamin Power Serums beigelegt.

Das Produkt konnte mich bisher überzeugen und ich werde mal sehen, was es so in der Langzeitanwendung bewirkt. Leider ist es jedoch oft so, dass wirklich gute Produkte sehr teuer sind,... so ist es wohl auch hier der Fall... Daily Superfoliant ist ab dem 1. Februar für 72€ erhältlich. 
So ist es leider jetzt schon klar, dass ich es mir selbst nicht kaufen werde - denn dies überschreitet absolut mein Budget für Hautpflege.

Kennt Ihr andere gute Peelings? Lasst doch mal was hören.....





Samstag, 14. Januar 2017

Bebe More - Hautbildverfeinerndes Peeling


Ich durfte über Pinkmelon das hautbildverfeinernde Peeling von Bebe More testen, was ich sehr gerne getan habe, da ich immer wieder unter fettiger Haut und Hautunreinheiten leide.
Die Verpackung hat mich von Anfang an sehr angesprochen, sie hat das übliche, jugendliche Bebe-Design, so wie man es von diesem Hersteller gewohnt ist.



Was der Hersteller uns verspricht:
Weil die Haut jetzt ein bisschen mehr braucht, um porentief rein zu bleiben, hilft das bebe MORE® Hautbildverfeinernde Peeling sie von Unreinheiten und abgestorbenen Hautzellen zu befreien. Die Formel mit Mikroperlen und weißem Tee verhilft dem Teint zu einem frischen, strahlenden und ebenmäßigen Aussehen.

Anwendungstipp:
Sanft auf dem Gesicht einmassieren und gründlich mit Wasser abspülen. Für beste Ergebnisse bei täglicher Anwendung.

Das Peeling lässt sich sehr gut dosieren und man kann problemlos die gewünschte Menge verwenden. Die Mikroperlen sind extrem klein, so dass es einen sehr sanften Peeling-Effekt gibt. Der Duft des Produktes ist dabei sehr angenehm.


Nach der Anwendung lässt sich das Peeling wieder sehr gut abwaschen, ohne das Rückstände zurück bleiben.



Leider fühlt sich meine Haut nach der Behandlung mit diesem Produkt extrem trocken an und ich habe ein regelrechtes Spannungsgefühl im Gesicht. Meine Haut hat danach fast etwas pergamentartiges. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass dieses Produkt nicht gut ist für meine Haut. Nach der Anwendung war eine reichhaltige Pflegecreme, ein absolutes Muss.
Ich habe das Peeling nun 4 Wochen lang, täglich verwendet und muss leider sagen, dass sich mein Hautbild kaum verbessert hat – ich würde sagen, es ist vielleicht eine minimale Verbesserung aufgetreten, was jedoch auch Zufall sein kann.
Ich persönlich, werde dieses Produkt nicht weiter nutzen.

Inhaltsstoffe:
Aqua, Glycerin, Sodium Laureth Sulfate, Hydrogenated Castor Oil, Lauryl Glucoside, Camellia Sinensis Leaf Extract, Tocopheryl Acetate, Glycol Distearate, Hydrogenated Jojoba Oil, Cocamidopropyl Betaine, Laureth-4, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Disodium EDTA, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Sodium Benzoate, Parfum

Freitag, 6. Januar 2017

malito -
Fashion auf Regenbogenpalme 


Bereits letztes Jahr bekam ich zwei Kleidungssstücke von malito zugeschickt, welche ich testen durfte. Bei malito findet Ihr Fashion für Damen und Herren, wobei es im Damen-Bereich insgesamt etwas mehr zu entdecken gibt. 
Gerade die Mädls finden dort alles - von Accessoires, über T-Shirts, Blusen, Tuniken,... Kleider... bis hin zu Jacken und Mänteln. Mir persönlich, gefallen die Designs zum Teil wirklich sehr gut und die Preise sind auf den ersten Blick wirklich in Ordnung. Wie ich das sehe, sind die meisten Produkte "Made in Italy" - vielleicht auch alle, aber das ist mir leider nicht ganz ersichtlich.
Was jedoch sofort auffällt, alle Artikel sind "One Size",... das heißt, es gibt nur eine Einheitsgröße, welche aber bei sämtlichen Konfektionsgr. passen soll! Ich gebe zu, bei "One Size" bin ich erstmals immer sehr skeptisch,... deshalb, war ich umso neugieriger auf den Test.....

Mein erstes Produkt ist ein kurzer Mantel mit Wasserfall-Schnitt,...
Der Mantel schaut insgesamt super schick aus - der große Kragen macht den Mantel fast schon elegant und durch den Gürtel macht er eine schöne Taille (wobei ich auf den Fotos finde, dass er leicht aufträgt)....


Das Material fühlt sich sehr weich an und erinnert mich von der Oberfläche her, etwas an Filz. Als Wintermantel finde ich ihn aber nicht unbedingt geeignet - da wäre er mir zu kalt. Aber ich finde ihn super toll, als Frühlings- oder Herbstmantel. Die Länge finde ich persönlich ziemlich gut, da mir lange Mäntel meist viel zu lang sind - da ich nur 1,58 m groß bin - hat dieser Mantel genau die richtige Länge für mich.
Leider finde ich die Ärmel etwas eng, ich kann den Mantel zwar tragen, jedoch spannt es an der Unterseite der Oberarme schon sehr stark - Normalerweise habe ich bei Jacken die Konfektionsgr. 38/40.
Wenn jemand sehr dünne Arme hat - wäre der Mantel gut geeignet.
Das Gesamterscheinungsbild des Mantels ist sehr gut - was ich jedoch sehr schade finde - die Kanten des Mantels sind nicht umgenäht sondern lediglich eingesäumt.




Den Mantel gibt es auch über Amazon für 19,95 € zu erwerben - ihn gibt es in 7 verschiedenen Farben.

Das zweite Produkt ist ein Cardigan im Melierten-Design....
Dieses Kleidungsstück ist bei den beiden mein Favorit,....


Der Cardigan fühlt sich vom Material her sehr angenehm und weich an - er umschmeichelt den Körper und passt eigentlich zu fast jeder Figur. Ich trage normalerweise Größe 38 und mir passt das Kleidungsstück sehr gut - wobei der Cardigan auch noch jemandem mit Gr. 36 oder auch Gr. 40 passen müsste - würde ich sagen.
Der Cardigan hat weit ausgestellte Fledermausärmel, welche locker - seitlich am Körper abfallen und am Unterteil des Kleidungsstücks mit jeweils einer kleinen Tasche enden. Das Kleidungsstück sieht insgesamt sehr raffiniert aus und macht, durch das abgerundete Ende, welches kurz unterhalb des Gesäß endet, auch eine schöne Rückansicht.
Das Material ist gut verarbeitet - die Nähte sind gerade und sauber vernäht. Ich kann nichts nachteiliges über dieses Kleidungsstück sagen - alles bestens!




Auch dieses Kleidungstück, ist über Amazon, in 5 verschiedenen Farben erhältlich - zu einem Preis von 19,95 €.

Ich bin zwar immer noch skeptisch, was One-Size-Kleidungsstücke angeht, .... aber vielleicht sollte man sich doch ab und zu mal trauen! 

Wie steht Ihr zu One-Size-Produkten?









Coca-Cola Zero Sugar -
Null Zucker - verbesserter Geschmack




Einige von Euch haben es bestimmt schon mitbekommen,... Coca-Cola hat quasi seine Coca-Cola Zero überarbeitet...
"Obwohl die neue Coca-Cola Zero Sugar - Null Zucker jetzt noch mehr wie die originale Coke schmeckt, enthält sie keinen Zucker, kein Fett und keine Kalorien.... Sie schmeckt dank neuer Rezeptur noch mehr wie die klassische Coke und enthält nach wie vor null Zucker."

Auch das Design wurde angepasst.... "Vorher war die Coca-Cola Zero Sugar nur schwarz. Jetzt ist es eine Mischung aus dem klassischen Coca-Cola Design und dem schwarzen Mantel der Coke Zero Sugar...."

Also, wenn ich ehrlich bin, habe ich auch vorher schon immer die Coca-Cola Light oder Zero gekauft, ganz einfach, weil ich den Geschmack mag und nicht so viel Zucker zu mir nehmen möchte,... ja ich weiß,... Süßstoff ist vermutlich auch nicht sonderlich gesund,... aber dies ist ein anderes Thema.
 Mich persönlich hat der Geschmack nach Süßstoff nicht gestört,.... jedoch gibt es einige Leute, welche sagen, dass die Zero-Produkte einfach nicht gut schmecken....





... aber ob die neue Rezeptur da helfen kann?

Ich habe die neue Coca-Cola an Silvester ausgeschenkt,.. und die Reaktionen waren ganz ok,... der Meinung nach, sei der Geschmack doch ein wenig besser, bzw... ein wenig näher an der Original Coca-Cola....

Jedoch schmeckt man den Unterschied doch ganz gewaltig, was am Blindtest zu erkennen war! Man schmeckt definitiv doch noch sehr den Süßstoff heraus! 





Meiner Meinung nach, glaube ich nicht, dass nun mehr Menschen zur Zero-Variante greifen werden!