Mittwoch, 27. August 2014

Poliboy - und mein Boden erstrahl in neuem Glanz ;-)


Benutzt Ihr auch ab und zu feuchte Bodentücher zum putzen?
Ich nehme die Tücher, hin und wieder, ganz gerne... wenn sich z.B. mal kurzfristig Besuch ankündigt oder einfach für zwischendurch.

Ich habe bereits verschiedene feuchte Bodentücher getestet und musste leider feststellen, dass der Preis wirklich für die Qualität ausschlaggebend ist. 

Meine ersten Tücher waren die von dm - die finde ich ziemlich klasse... dann habe ich mir mal sehr günstige über einen bekannten Onlineshop bestellt, welche ich jedoch nie wieder kaufen würde. Diese waren extrem dünn und leider viel zu trocken.

Aktuell verwende ich die Bodentücher von Poliboy und bin sehr zufrieden damit.
Die Tücher sind von der Größe her perfekt, so dass sie in alle gängigen Systeme passen... wobei es aber auch extra einen Wischer von Poliboy gibt.




Die Feuchttücher eignen sich  für Parkett- und Laminatböden, sowie Linoleum, Vinylböden, versiegelte Korkbböden und Holztreppen.
Sie sind super stabil, sodass sie einfach an den Wischer angebracht werden können, wo sie auch gut halten.





Von der Feuchtigkeit her sind sie ausreichend, ich kann mit einem Tuch gut 15 qm wischen.



Der Duft ist angenehm, aber riecht eben schon sehr stark nach Putzmittel.

Meiner Meinung nach, kann ich die Parkett Laminat Feuchttücher von Poliboy, mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Dienstag, 26. August 2014

GoMo Instant Energy


Greift Ihr auch ab und zu auf Energy-Drinks, etc... zurück?!
Ich selbst trinke super gerne solche Energyzer, besonders auch vor oder nach dem Nachtdienst... oder auch einfach mal so....

Diesbezüglich habe ich GoMo Instant Energy entdeckt. Dabei handelt es sich um kleine, kompakte Schächtelchen, in welchen ebenso kleine Sticks stecken. Diese Sticks enthalten Energy in Pulverform.... einfach zum auflösen....



Den Inhalt des Sticks in 250 ml Wasser geben und kurz abwarten. Das Pulver löst sich super schnell auf, ohne das man rühren oder schütteln muss.




GoMo gibt es in drei verschiedenen Sorten, wobei ich schon einen Favoriten gefunden habe...
meine Lieblingssorte ist Guaraná Kick mit Extrakten aus Guaraná, Cola und Mate sowie Holunder.
Bei dieser Sorte kommt der typische Energy-Drink-Geschmack heraus - was vermutlich daran liegt, dass ich es sehr lecker finde.

Eine weitere Sorte ist Ginger Flash mit Ingwer-, Grüntee- und Ginsengextrakten. Ist jetzt nicht ganz so mein Geschmack...

Aber dafür konnte mich Intense Vitality wieder überzeugen, mit Açai- und schwarze Johannisbeere, Guaranà, Vitaminen sowie L-Carnitin... eine tolle Kombination, wie ich finde.

Laut Hersteller kann das Pulver nicht nur in Wasser aufgelöst werden, sondern auch in allen möglichen anderen Getränken, z.B. in Saft oder auch Tee. Auf der Website findet Ihr sogar weitere Mixideen...

GoMo Kirsch klingt zum Beispiel sehr lecker:
Für 2 Personen: 200 ml Sprudelwasser mit 1-2 Portionen GoMo Guaraná Kick mischen, 300 ml Kirschsaft und Eis zugeben.

Wer sich gern näher über die Inhaltsstoffe von GoMo informieren möchte, der kann dies auf der Website tun, dort gibt es zahlreiche Angaben und weitere Informationen zum Produkt...

Außerdem findet Ihr GoMo auf Facebook ;-)

Achja, und ganz wichtig... die leckeren Energy-Sticks gibt es bei dm Drogeriemarkt zu kaufen.





Bamboo Garden Kaffeemaschine -
Kaffegenuss und tolles Design


Durch eine tolle Aktion auf Filines Testblog hatte ich das große Glück, die Bamboo Garden Kaffeemaschine von Klarstein testen zu dürfen.
Vielen Dank!!

Ich trinke sehr gerne Kaffee und bin der Meinung, jeder sollte mind. 2 Kaffeemaschinen zu Hause haben.... eine für den schnellen Genuss, wo man sich mal kurz eine Tasse zubereiten lassen kann und eine mit welcher man gerne eine ganze Kanne kocht, wenn z.B. mal Besuch da ist. 
Das ist zumindest meine persönliche Meinung.
Oder wie ist das bei Euch so?

Auf jeden Fall habe ich mich total gefreut, als die Kaffeemaschine von Klarstein bei mir ankam.
Der erste Eindruck war schon mal super - mir gefällt das Design wirklich gut. Das Gerät hat nämlich einen "maßgeschneiderten Anzug" aus Bambus und bringt somit ein tolles Flair in die Küche. 
Auch die Form der Kaffeemaschine finde ich recht außergewöhnlich... steht die Kanne nämlich nicht im Gerät, so kann man praktisch durch die Maschine durchschauen - wie durch eine viereckige Luke.



Danach habe ich mich mal mit den technischen Details und dem Zubehör befasst....
Der Lieferumfang umfasste, zum einen die Kaffeemaschine, eine Glaskanne, den Permanentfilter sowie eine Bedienungsanleitung.
Ich finde die Idee mit dem Permanentfilter toll - wenn sich jemand die normalen Kaffeefilter sparen möchte, so kann er diesen Filter benutzen. Ich persönlich greife jedoch lieber zu den üblichen wegwerf Filtern, da ich diese einfach praktischer finde. Aber dies ist ja jedem selbst überlassen.

Die Maschine hat 1080W Leistung, sowie einen 1,25 Liter Tank, mit welchem 10-12 Tassen Kaffee gemacht werden können. Und mein persönliches Highlight ist der integrierte Timer, mit welchem man sich den gewünschten Brühzeitpunkt einstellen kann.

Weitere Eigenschaften sind:
- Tropfschutz
- Warmhalteplatte
- Filterhalter herausnehmbar
- Uhrzeitanzeige
- An-/Aus-Schalter
- rutschfeste Standfüße
- Kontroll-LED
- LCD-Display 
- Stromversorgung: 220-240V, 50 Hz

Die Bedienungsanleitung ist sehr einfach zu verstehen und ich habe die Maschine, nach Anleitung, erst mal durchgespült.




So.... dann war sie bereit, endlich leckeren Kaffee zu kochen.....
Selbstverständlich mit Timer.... den musste ich gleich ausprobieren ;-)
Die Einstellung der aktuellen Uhrzeit ging ganz fix, nur ein paar Knopfdrücke und sie war eingestellt. Ebenso einfach ist es, den Brühzeitpunkt einzustellen. So ist die Maschine auch für Leute geeignet, welche eher Probleme mit Technik haben ;-)






Die Maschine mit Filter und Pulver bestückt und es konnte los gehen...
Wie man auf dem Foto erkennt, ist der Filter nochmal in einer extra Halterung, welche man ganz praktisch mit einem kleinen Henkel herausnehmen kann.
Der Brühvorgang ging pünktlich zum eingestellten Zeitpunkt los und in wenigen Minuten war die Kanne gefüllt, mit köstlichem Kaffee. 

Selbstverständlich kann man den Brühvorgang auch direkt starten, ohne den Timer zu nutzen.

Der Kaffee war schön heiß und geschmacklich einwandfrei.



Mein Fazit.... ein tolles Gerät!!!!

Was mir aber eventuell ein wenig Sorgen bereitet, ist die Reinigung der Maschine. Man sollte bestimmt etwas vorsichtig sein, damit der Bambus beim abwischen nicht aufweicht... 
Außerdem habe ich an der Seite eine kleine Stelle gefunden, an welcher das Material bereits leicht absplittert - aber ich denke sowas passiert eben bei Naturmaterial.

Ebenso fand ich sehr interessant, dass die Maschine über eine Art Überlauf verfügt.. mein Mann war sehr großzügig mit dem befüllen der Maschine, was dazu geführt hat, das aus einem Loch, welches Links an der Maschine angebracht ist, das Wasser wieder ausgetreten ist. Sowas habe ich zuvor noch nie bei einer Kaffeemaschine gesehen. Aber ich denke, es wird schon seinen Sinn haben.



Wer jetzt auch Lust auf Kaffee oder sogar eine neue Kaffeemaschine bekommen hat... der kann gerne mal bei Klarstein vorbei schauen... dort gibt es auch weitere tolle Haushaltsgeräte.

Dienstag, 19. August 2014

Yoppy - diesmal verführerisch und sexy


Welche Frau möchte sich nicht gerne verführerisch und sexy fühlen?!....
....da bringt Yoppy, im September, genau das richtige Produkt heraus....

Yoppy Sexy Glam

Der neue Duft ist mit seinem orientalisch-floralen Bouquet 
ein unglaublich fesselnder Duft, dem sich niemand entziehen kann.



Man erkennt sofort am Design, dass es sich hier um einen sehr sinnlichen, ja sogar erotischen Duft handelt.
Das Flakon-Design ist zwar unverwechselbar Yoppy, doch die Hersteller haben es geschafft, der Verpackung eine aussagekräftige Gestaltung zu verleihen.



Sexy Glam kann nicht nur bei romantischen Candle-Light-Dinnern getragen werden, sondern es eignet sich auch für abenteuerliche Trips durch die Nacht.
Wobei, man kann ja auch bei Tag sexy sein ;-) 
Meiner Meinung nach, ist Sexy Glam ein absolut alltags tauglicher Duft, welcher mich sehr begeistert hat.
Ich mag den neuen Duft sehr gerne. Er ist angenehm süßlich, aber hat dennoch eine Leichtigkeit. Ich empfinde ihn irgendwie als "Wohlfühl-Duft".

"Yoppy Sexy Glam versprüht in der Kopfnote mit Bergamotte, Orange und Aprikose  einen frechen Hauch von Lebendigkeit und Frische. In der Herznote verzaubert die  florale Duftkomposition aus Jasmin- und Ylang-Ylang-Blüten die Sinne und lässt  jedes Herz höher schlagen. Weiche Vanille- und Amber-Noten in der Basisnote  sorgen gemeinsam mit dem würzigen Aroma des Sandelholzes für einen sinnlichen  Abschluss, der jedem den Kopf verdreht."


Yoppy Sexy Glam ist im 50 ml-Flakon zur unverbindlichen Preisempfehlung (UVP)  von 6,99 € ab September in den Drogeriemärkten von dm, Rossmann, Müller und Ihr Platz erhältlich. 


Mittwoch, 13. August 2014

Absinth - Verboten? - Ein Tabu?..... Nicht mehr!!!


Das Kultgetränk ist bereits seit langer Zeit wieder da und ich dachte mir, ich muss mal testen ;-)
Die Firma TABU war so lieb und hat mir Minifläschchen drei verschiedener Absinth-Variationen zukommen lassen. DANKESCHÖN!!



Erst mal ein paar allgemeine Infos.... oder vielleicht auch Mythen......
Ich glaube so genau kann man das gar nicht sagen....

Absinth ist ein hochprozentiges Getränk, welches traditionell aus Fenchel, Anis, Wermut und anderen Kräutern hergestellt wird. Bei den meisten Herstellern hat das Getränk eine giftig grüne Farbe, wodurch Absinth auch oft als grüne Fee bezeichnet wird.

Zum ersten mal wurde Absinth in der Schweiz hergestellt, jedoch zunächst nicht als Genussmittel, sondern als Heilmittel im 18. Jahrhundert. Das Getränk war bald sehr beliebt - besonders in Frankreich kristallisierte sich im 19. sowie frühen 20. Jahrhundert eine hohe Popularität heraus.

Kurz darauf wurde jedoch festgestellt, dass der hohe Thujongehalt (Thujon: psychoaktives Nervengift) abhängig macht sowie zu gesundheitlichen Schäden führt. Deshalb wurde das Getränk in den USA und in einigen europäischen Staaten verboten. Jedoch konnte nie 100%ig nachgewiesen werden, dass der Absinthkonsum zu gesundheitlichen Schäden führen würde. Heute geht man davon aus, dass es evtl. an der schlechten Qualität des Alkohols und an den zu hohen Konsummengen lag.

Seit dem Jahr 1998 ist Absinth in den meisten europäischen Staaten wieder erhältlich.

Die Maximalmenge an Thujon wurde EU-weit auf 35 Milligramm pro Liter begrenzt.

Ich musste bei meinen Recherchen feststellen, dass es ganz viele Thesen und Geschichten zum Thema Absinth gibt.... wirklich von abenteuerlich bis wissenschaftlich... es ist von allem etwas dabei.

Auf jeden Fall muss man heute keine Angst mehr vom Absinth haben.... außer man genießt ihn, in zu großen Mengen - dann wirkt jeder Alkohol schädlich...

Jetzt komme ich endlich zum TABU Absinth...

Angefangen mit TABU Classic....




Der Absinth riecht sehr kräftig nach Anis und Fenchel... Vom Geschmack her ist er ganz am Anfang leicht süß, brennt dann aber wirklich gewaltig im Rachen.
Wobei ich dazu sagen muss, normalerweise trinkt man Absinth ja gemischt mit Wasser. Ich habe die drei Sorten einfach mal pur probiert, um den vollen Geschmack zu erleben ;-)

Also ich fand ihn eigentlich ganz gut... ich mag ja den Geschmack von Anis... so nach dem Essen, als Verdauungsschnaps - perfekt!!!

Der kleinen Packung lagen auch noch verschiedene Rezeptkarten bei, bzw. ich habe eine Broschüre mit Mixturen enthalten. Da gibt es ja wirklich super kreative Sachen, welche man ausprobieren kann, z.B. TABU APPLE... TABU gemischt mit Apfelsaft oder man kann ihn auch mit Cola, Zitronenlimonade oder Maracujasaft trinken....


Dann gibt es noch den TABU Red...




Aroma und Geschmack stammen hier aus feinen Kräutern sowie den Schalen bitterer und süßer Orangen. Man riecht auch sofort, dass Orange darin enthalten ist.
Der Geschmack ist etwas milder als beim Classic und man schmeckt eine leichte Fruchtigkeit.

Dieser Absinth lässt sich ebenfalls super mixen... z.B. mit Orangensaft, Bitter Lemon oder sogar Energy Drink.



Das letzte Produkt, fand ich persönlich sehr interessant.... TABU Dry...




Ok... vom Namen her, fand ich es zunächst nicht besonders spannend... aber der Inhalt machts ;-)

Diese Sorte ist komplett ohne Anis, dafür mit leckerer Mandelnote.

Ich muss Euch mal die Geruchsbeschreibung von TABU, zu diesem Produkt, zeigen:
"Klare Mandelnote, gebrannter Marzipan, Süßkirsche, leichter Anklang von Schokolade, unterlegt von leichter Buttrigkeit mit sanften Vanilletönen."

Genial, oder?
Und ich muss sagen, er schmeckt auch so.... man schmeckt das Bittermandel gut heraus, aber er ist auch wirklich sehr scharf...

Diese Variante könnte ich mir super gemixt vorstellen, z.B. mit Ananassaft.

Jede dieser Sorten gibt es als 40ml oder 700ml Variante mit 55% Vol.




Sonntag, 10. August 2014

Einzigartig - Shot Ice!!!!


Ich habe mal wieder einen tollen Party-Gag gefunden bzw. etwas, was vielleicht noch Kult werden könnte.

Ihr kennt doch bestimmt das Wassereis, welches in Sticks angeboten wird. Man kann es zum Teil fertig, bereits gefroren kaufen (also so war es zumindest in meiner Kindheit) oder man bekommt es zum selber einfrieren. 

Nun gibt es die Variante für Erwachsene ;-)
Wassereis zum selber einfrieren, mit 10,5% Wodka.

Dieses Eis gibt es zur Zeit in 5 verschiedenen Geschmacksrichtungen....
- Lemon
- Cola
- Cherry
- Peach
- Raspberry

Ich selbst habe die sog. Shot Ice getestet...

Mein erster Eindruck war schon mal super positiv, denn ich finde die Shot Ice machen auch optisch was her.... ich hatte sofort Lust darauf sie auszuprobieren.




Gleich nachdem der Postmann sie gebracht hatte, habe ich sie ins Gefrierfach gelegt und nach ein paar Tagen wurde getestet....

Was mir sofort aufgefallen ist, so ganz hart werden die Sticks nicht, selbst nicht nach mehreren Tagen. Es war zwar schon alles durchgefroren, aber eben nicht so wie bei einem normalen Wassereis. Ich gehe mal davon aus, dass dies am Alkohol liegt. Hochprozentiger Alkohol gefriert ja bei normalen Tiefkühltemperaturen nicht.

Zum öffnen wird eine Schere benötigt - die Sticks ohne Schere zu öffnen ist sehr mühsam, denn es ist keine Abreißkante, etc. vorgeprägt.

Bereits nach sehr kurzer Zeit fängt das Eis am Ende des Sticks zu schmelzen an...und schwimmt dann praktisch in der "Plastikhülse", welche dann "ausgezuzelt" wird.





Der Inhalt beträgt 40ml, also wegen mir dürfte auch gerne etwas mehr drin sein ;-)

Geschmacklich fand ich das Shot Ice sehr lecker - mein absoluter Favorit ist Raspberry.... davon hätte ich gerne mehr gehabt ;-)

Gerade an heißen Sommertagen, wenn man draußen grillt und feiert finde ich das Produkt ziemlich genial und man kann seine Freunde damit überraschen...

Aber am besten Ihr probiert es mal selbst....
über http://shotice.de/product.html könnt Ihr Euch die leckeren Sorten bestellen. Für alle, die sich nicht entscheiden können gibt es auch ein Mixpaket.

Aber man sollte wegen der Kinder aufpassen, nicht dass diese sich am Wodka-Eis vergreifen!!!!

Wer gerne über aktuelle Aktionen informiert sein möchte, der kann auch gerne die Facebook-Seite von Shot Ice besuchen... 


Mittwoch, 6. August 2014

Ihr kennt doch bestimmt Poliboy?


Ich gehe mal davon aus, dass jeder schon mal etwas von der bekannten Marke gehört hat, oder?!
Bestimmt haben viele von Euch sogar Produkte von Poliboy zuhause.

Poliboy gibt es schon seit einigen Jahrzehnten und ist mittlerweile der Marktführer in Möbelpflege sowie anderen Bereichen der "Haushaltspflege".
Man findet die Produkte in sämtliche Drogeriemärkten, großen Kaufhäusern, etc...

Bisher habe ich nur die Möbel-, bzw. Lederpflege von Poliboy verwendet. Aber heute durfte auch mein Fußboden von den tollen Pflegemitteln profitieren.

In vielen Haushalten sind zur Zeit die sog. Vinyl- & Designbeläge zu finden. So auch bei mir - wir haben vor gut einem Jahr in der Küche und den Fluren Klick-Vinyl verlegen lassen. Die anderen Räume sind vorwiegend mit Laminat ausgestattet.

Ich zeige Euch hier mal die beiden Böden....





Geht es Euch auch so, dass Ihr immer wieder auf der Suche nach dem perfekten Reinigungsmittel seid?! 
Also ich habe schon viele verschiedene Reiniger ausprobiert... und habe schlechte und gute Erfahrungen gemacht.... Manche haben einen glatten Film hinterlassen, bei manchen hatte ich Schlieren,.... manche waren recht gut, dafür aber nicht besonders ergiebig oder total überteuert...

Dank Poliboy durfte ich nun die Vinyl- & Designbelag Pflege testen.

Zusätzlich habe ich noch eine Flasche mit Kraft & Grundreiniger erhalten, mit der Anweisung, dass ich meine Böden zuerst mit diesem Reinigen soll, damit alte Putzmittelschichten und Rückstände entfernt werden.

Wie auf der Anleitung angegeben, habe ich die hälfte der Flasche auf 5 Liter warmes Wasser gegeben und meine Böden damit gewischt.


Wenn ich ehrlich bin, war ich danach mit dem Ergebnis schon sehr zufrieden. Habe alle Böden damit geputzt, auch den Laminat... streifen-freier Glanz und alles war sauber.

Aber natürlich wollte ich die Vinyl- & Designbelag Pflege auch testen... naja... dann habe ich eben nochmal gewischt ;-)



Von der Ergiebigkeit ist das Produkt schon mal in Ordnung... da es ein Konzentrat ist, reichen 40 ml des Reinigers auf 5 Liter Wasser. 
Der Geruch des Mittels ist sehr dezent und nicht besonders auffallend.

Auch nach dem Wischen mit der Vinyl-Pflege machten meine Böden einen guten Eindruck... keine Streifen und alles glänzte....

Ich denke mal, richtig interessant wird es dann, wenn ich wirklich den Boden mal damit wische, wenn er extrem schmutzig ist. Das heißt es wird nochmal einen extra Bericht mit einem Fazit geben ;-)

Ganz wissenswert finde ich aber noch die Aussagen zum Produkt, welche Poliboy macht:

"Durch die pflanzlichen Pflegekomponenten mit 100%igem Jojobaöl wird der Staub gebunden und die natürliche Schönheit und Farbe aller Böden bewahrt. Selbst bei regelmäßiger Anwendung entstehen keine unansehnlichen Schichten, da das POLIBOY die Vinyl- & Designbelag Pflege  kein Wachs und Polymer enthält."

Dies finde ich sehr positiv, denn ich hatte schon Reiniger welche eine glatte Schicht auf dem Fußboden hinterlassen hatten, die mit der Zeit sogar etwas klebrig wurde.

Außerdem eignet sich der Reiniger auch für PVC- und Linoleumbeläge.

Zusätzlich habe ich von Poliboy noch Feuchttücher zur Bodenreinigung erhalten... diese werde ich Euch die nächsten Tage mal vorstellen... wenn der Boden wieder schmutzig ist ;-)








Dienstag, 5. August 2014

...von der Natur inspiriert...

...Herbal Essences clearly naked



In Zusammenarbeit mit for me durfte ich das neue Herbal Essences Clearly Naked Glanz-Shampoo sowie die dazugehörige Pflegespülung testen.

Essence hat jedoch nicht nur diese eine Variante auf den Markt gebracht, sondern eine komplette Clearly Naked Kollektion mit drei verschiedenen Shampoo- sowie Pflegespülungs-Varianten. Allen gemeinsam ist ihre Basis aus Minz-Extrakten, welche jeweils mit Pflanzenextrakten von weißem Tee, Rosmarin oder Grapefruit ergänzt wird.
Das heißt, neben der "Glanz Variante" gibt es noch die Varianten mit Feuchtigkeit und Volumen.

Besonders an diesen Produkten ist das "clearly naked" - dass bedeutet, das Produkt enthält weder Parabene, noch Silikone oder Farbstoffe. So wird das Haar nicht beschwert und es bekommt trotzdem alles, was es braucht.

Doch es gibt dabei eine Einschränkung! Die Pflegespülung kommt zwar ebenfalls ohne Parabene und Farbstoffe aus, doch es enthält Silikone. Laut Angabe, sind diese zwar reduziert, aber ich finde es trotzdem schade, dass keine Möglichkeit gefunden wurde, auch hier auf die Silikone komplett zu verzichten.




Nun kommen wir mal zu meinem persönlichen Praxistest der Glanz-Variante...
Das Flaschendesign finde ich sehr ansprechend, es ist modern, aber doch irgendwie schlicht - also für mich absolut in Ordnung. 

Den Duft finde ich sehr angenehm, man kann die Minze gut heraus riechen. Die Ergiebigkeit der beiden Produkte sowie die Konsistenz ist ebenso perfekt. 
Es gibt absolut nichts, was ich auszusetzen hätte.

Ich nutze das Shampoo sowie die Spülung jetzt seit zwei Wochen und meine Haare fühlen sich sehr weich an und glänzen. Auch die Kämmbarkeit nach der Haarwäsche ist sehr gut.



Was die Pflege angeht, haben mich die Produkte überzeugt - dennoch finde ich es schade, dass die Spülung nicht ohne Silikone auskommt.


Habt Ihr schon mal etwas von Konjac Sponge gehört?


Bei mir ist es auch noch nicht so lange her, als ich von diesen Produkten erfahren habe.
Aber gleich mal etwas vor weg, ich möchte diesen Konjac Sponge nicht mehr missen..... er gehört bei mir zur täglichen Gesichtspflege dazu.

Vor ca. 2 Wochen bekam ich einen unscheinbaren Schwamm zum testen zugeschickt. Anfangs war ich etwas skeptisch... er war sehr hart und sah einfach nicht sonderlich ansprechend aus.




Na gut, aber getestet wurde selbstverständlich trotzdem... habe es so gemacht, wie es in der Anleitung stand. Ich habe den Schwamm in Wasser getaucht, bis er sich vollständig vollgesaugt hatte und damit mein Gesicht mit kreisenden Bewegungen massiert....

Das war der Moment, als ich total positiv überrascht war. Der Schwamm wurde wirklich absolut weich und fühlte sich sogar irgendwie "flummig" an. Meine Gesichtshaut war nach der Anwendung total enspannt und glatt - sie fühlte sich irgendwie gut durchblutet und sauber an. 
Seit dieser Erfahrung nutze ich meinen Sponge zweimal täglich zur Gesichtsreinigung.

Aber nun will ich Euch mal genauer erzählen, was ein Konjac Sponge ist... bzw. aus welchem Material.....
Der Schwamm besteht zu 100% aus der Konjacwurzel. Konjac ist eine Pflanzenfaser, welche auf natürliche Weise alkalisch wirkt und dadurch den Säuregehalt der Haut ausgleicht. Durch die Netzstruktur wird die Durchblutung der Haut sowie die Neubildung von Hautzellen angeregt.

Der Gebraucht von zusätzlichen Gesichtsreinigungsmitteln ist möglich, aber absolut nicht notwendig. Bei der Verwendung von solchen Mitteln, wird jedoch nur noch eine geringe Menge benötigt.

Ich selbst benutze den Schwamm ohne zusätzliche Mittel und bin super zufrieden damit. Er eignet sich auch super dazu, Make-Up auf Wasserbasis zu entfernen.

Die Schwämme werden sogar für verschiedene Hauttypen angeboten, z.B. für überempfindliche Haut, trockene & reife Haut, fettige Haut, für Männerhaut, etc...
Dies sind dann beispielsweise Konjac Schwämme mit roter, grüner oder auch rosa Tonerde.

Je nach Gebrauch ist der Schwamm bis zu 3 Monate haltbar.

Und interessiert? Ja!!!? Dann schaut doch mal auf diese Website: http://konjac-sponge.de/


Montag, 4. August 2014

Habt Ihr schon mal etwas von CB12 gehört?

Ich bin durch die Froschbox auf CB12 aufmerksam geworden, da ich mir ein Produkt zur Mundpflege wünschte. Da mir das Produkt sehr gut gefallen hat, habe ich mir noch ein paar Testmuster der Firma angefordert und möchte Euch nun davon berichten.

Ganz einfach gesagt, CB12 bekämpft die Ursachen von Mundgeruch. Bei meinem getesteten Produkt handelt es sich um eine Mundspülung, welche Mundgeruch vorbeugt.
CB12 hat eine bestimmte patentgeschütze Zusammensetzung von Inhaltsstoffen, welche die für Mundgeruch verantwortlichen Substanzen neutralisieren, bzw. ihrer Entstehung vorbeugen.
Die Wirkung von CB12 soll wie der Name schon sagt, 12 Stunden anhalten. Dieser Effekt, wird durch die Bindung der Inhalte im Gewebe der Mundhöhle, erzielt.

Ebenso wurde der Spülung 0,05% Natriumfluorid beigefügt, da Fluorid nachweislich vor Karies schützt.




Ich leide zwar normalerweise nicht an Mundgeruch, jedoch fand ich das Produkt dennoch sehr angenehm. Es ist vom Geschmack bzw. der Schärfe her genau richtig. Ich reagiere nämlich sehr empfindlich auf scharfe Mundspülungen und kann diese nicht lange im Mund behalten. Mit CB12 ist das Nachspülen sehr angenehm und ich habe lange einen frischen Geschmack im Mund - jedoch keine ganzen 12 Stunden.
Meiner Meinung nach hilft es auch sehr gut nach dem Genuss von Knoblauch.... ja ich liebe Knoblauch ;-) 

Zusätzlich habe ich von der Firma noch CB12 boost zum testen bekommen. Dabei handelt es sich um einen zuckerfreien Kaugummi gegen Mundgeruch. Dieser enthält Zink, Natriumfluorid und Xylit. Laut CB12 sorgt Zink für einen sicheren Atem, Natriumfluorid stärkt die Zähne und beugt Karies vor und Xylit reduziert Plaques.

Der Kaugummi schmeckt sehr stark nach Minze - anfangs ist er sehr scharf, aber wenn man ein paar Mal gekaut hat, ganz lecker. Eine gute Alternative für Zwischendurch, um frischen Atem zu erlangen.

Falls sich jemand für die Produkte interessiert - CB12 gibt es in der Apotheke.


Gerne könnt Euch aber auch auf der Website weitere Informationen einholen: http://www.cb12.de/



Freitag, 1. August 2014

Hallo Gamer, Nerds, Gadget-Liebhaber.....ich habe was tolles gefunden ;-)

Oder besser, Mädls...... aufgepasst.... habt Ihr einen Gamer oder Nerd Zauhause.... hier die ultimative Geschenkidee ;-)

- LOOTRAIDER-

Vielleicht gibt es ja nicht nur Boxensüchtige unter uns Mädls, vielleicht ist ja auch der ein oder andere Herr dabei, welcher gerne eine Box mit tollen Gadgets abonnieren würde?!
Wobei ich es hier jetzt auch nicht ausschließen möchte, dass vielleicht auch die ein oder andere Zockerbraut unter Euch ist, oder?

Bei LOOTRAIDER handelt es sich um eine Box, welche entweder einzeln oder auch als Abo bestellt werden kann. Die Box enthält die verschiedensten Nerdarikel aus der Gamingwelt sowie nützliche Gadgets. Das einzige was gleich bleibt - jeden Monat gibt es ein T-Shirt mit einzigartigem Motiv. Dazu wird am Anfang der Bestellung die Kleidergröße abgefragt.

Wie schon gesagt, kann man sich eine einzelne Box holen - die sog. Single-Loot. Diese kostet 34,95€ inkl. Versand. Billiger wird es dann mit dem 3-Monats-Loot - da zahlt man nur 29,95€ pro Box. Mit dem Jahres-Loot (Jahresabo) sind es dann nur noch 24,95€/Box.

Laut LOOTRAIDER hat jede Box mind. einen Wert von 60€.

Ich selbst habe die Juli-Box bekommen....
damit Ihr einen Einblick bekommt... habe ich Fotos für Euch gemacht ;-)


Die Box kam hübsch verpackt bei mir an.
Das Thema der Juli-Box war diesmal Masters of Battle Arts



Darin enthalten war....


Ein Hadouken Shirt in der Gr. XL (für meinen lieben Mann ;-) )



Ein original Legend of Zelda Schlüsselanhänger + ein Pixel Bricks von Street Fighter (ist praktisch ein 3D Puzzle)


Metal Gear Rising Revengeance Dog Tag + ein schickes Kunstlederarmband im Assassin´s Creed Design



Leckere ColaRebell Molotovs (Bonbons)...



...sowie ein Mortal Kombat Poster.

Zusätzlich lag dem Paket noch eine Übersichtskarte mit den ganzen Produkten und ein LOOTRAIDER-Aufkleber bei.

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die einzelnen Produkte im Web gesucht.... der Inhalt der Box hat tatsächlich einen Wert von ca. 64 €. 


Falls Ihr Interesse bekommen habt, dann besucht LOOTRAIDER doch auf seiner Website:
oder auf Facebook










Oh.... wie das glitzert ;-) Toller Schmuck von Silvity.de


Liebt Ihr Schmuck auch so wie ich? Ich mag es ja total wenn es glitzert und glänzt - am liebsten mag ich tollen Ohrschmuck...

So bin ich auf den Onlineshop Silvity.de gestoßen und ich war sofort begeistert - toller, moderner Schmuck zu guten Preisen. Der Shop bietet wirklich alles, was das Schmuckherz begehrt... von Ohrringen, Armbändern, Ketten, Armbanduhren in Echtsilber oder als Modeschmuck, es ist von allem etwas dabei.

Man kann dort durch die verschiedensten Kategorien stöbern, z.B. findet man unter Luxury Edition sehr edel anmutende Schmuckstücke - welche sehr elegant aussehen.
Für alle die gerne Strass sowie moderne und witzige Motive mögen, würde ich die Kategorie Young&Trendy empfehlen. Dort findet ihr glitzernde Teufelchen, funny Birds oder auch verspielte Herz-Colliers.
Wer auf Echtschmuck steht - der ist bei 925er Echt-Silber gut aufgehoben. Zur Zeit gibt es hier 6 Seiten voll mit tollem echten Silberschmuck.
Desweiteren gibt es Ethno Style, Beads, etwas für die Herrenwelt und noch viel mehr....

Am besten Ihr schaut doch selbst mal im Shop vorbei: http://www.silvity.de/

Selbst die Aufmachung der Website finde ich sehr gut gelungen, es macht richtig Spaß durch die einzelnen Sparten zu surfen. Außerdem gibt es immer wieder klasse Aktionen mit Rabatten. Zum Beispiel gab es vor einiger Zeit eine Uhr für sage und schreibe 1€ zu kaufen. Der Wert der Uhr lag normal bei 39,99€. 
Leider habe ich damals nicht zugeschlagen, da ich den Shop noch nicht kannte - aber eine liebe Bloggerkollegin hat die Uhr damals gekauft und darüber berichtet.
Sie ist super zufrieden mit ihrer neuen Uhr. Falls es Euch interessiert, könnt Ihr gerne mal bei ihr auf dem Blog vorbei schauen und den Bericht dazu lesen: Belinda testet Silvity

Ich selbst habe mir jetzt auch etwas tolles aus dem Shop ausgesucht. Da ich ja absoluter Ohrringfan bin, gab es natürlich Ohrringe. Dabei habe ich mich für diese Black & White Ohrringe entschieden. Sie wirken sehr prunkvoll und bringen laut Beschreibung genau den Luxus in mein Leben, welchen ich mir verdient habe ;-)
Also ich finde sie sehr schick!!







Von der Abwicklung und Seriosität her ist der Shop auch absolut zu empfehlen. Er ist durch Trusted Shops mit "sehr gut" bewertet und bietet sichere Zahlungsmethoden wie z.B. Paypal an. Außerdem kann man Artikel bei Nichtgefallen kostenlos wieder zurücksenden.

Damit Ihr keine der tollen Aktionen verpasst, besucht Silvity doch auf Facebook: Silvity auf FB

Und Achtung ich habe noch etwas für Euch.....
einen Premium Schmuck-Gutschein über 5€ (der Mindestbestellwert beträgt nur 10€) gültig bis 30.06.2016

Gutscheincode: 94T65Z